So allerlei

Das wird jetzt ein Chaos-Eintrag, aber da müsst Ihr einfach durch. Hilft nix 😉

Ein Rasenmäher ist bestellt! Und nach langem Hin und Her hat sich der Herr des Hauses für einen Benzinmäher entschieden. Wir haben mal von der Steckdose (wegen Elektromäher) bis zum Gartenende beim Radweg gemessen. 26 m… Das Kabel wäre nur 25 m. Und wenn wir dann das Säulenobst mitten in die Wiese pflanzen (keine Ahnung, ob das dann wirklich so passiert), dann wäre das mit dem Kabelgedöns ein ganz schöner Akt gewesen.

Den Garten zieren jetzt auch 5 Sträucher(chen). Männe und ich sind spazierend klauen gegangen und haben am Feldrand 4 Holunderbüsche ausgebuddelt und dann in unseren Garten eingepflanzt. Wenn das Wetter endlich mal wieder besser wird (Dauerregen ist nicht so prickelnd für Gartenarbeiten), dann werden noch Schlehen (auch vom Feldrand) in den Garten folgen. Und da wir schon mal den Spaten ausgepackt hatten, kam noch der geschenkte Flieder in den Boden. Und jetzt brauchen wir Stöcke, um unsere Büschchen anzubinden. Die Pflanzenlieferung kommt Mitte September und dann hätte ich gerne schönes Wetter dafür.

Unsere Nachbarn direkt neben uns feiern gerade Richtfest. Wir sind dem fern geblieben: Männe hat Dienst und ich keine Lust. Der liebe Herr zukünftige Nachbar hat erzählt, dass er sich am liebsten einen Rottweiler (schön scharf *grrrrr*) anschaffen will. Ich hab Angst vor großen Hunden und vor Kampfkötern erst recht. Er hat schon mal einen gehabt (hat er erzählt), der hätte keinen auch nur einen Schritt auf sein Grundstück gelassen. So ein scharf abgerichteter Köter passt besonders gut in einer Straße, wo die Nachbarn schräg gegenüber einen kleinen Jungen von ca. 3 Jahren haben und die Frau vom anderen Nachbarn Tagesmutter mit lauter kleinen neugierigen Stöpseln ist. Ich glaube, die Hecke zum Nachbarn wird meterhoch mit Megazaun sein *grummel* Aber ich hoff immer noch, dass der Nachbar das nicht wahrmacht, da seine eigene Frau auch gerade schwanger ist. Und kleines Kind und scharfe Töle…. Super Kombination *schiefgrins*

Und ich hab mir gerade eine dunkelblaue Husse für unsere Bierbank bestellt, die immer noch seit dem Stelltag bei uns in der Küche vor der Mittelesse steht. Eigentlich wollten wir dort halbhohe Barhocker haben, aber irgendwie ist die Bierbank nie ausgezogen. Nun haben wir uns bei IKEA blaurotkarierte Stuhlkissen gekauft, aber so ganz ohne Stoffüberzug schaut die Bierbank halt immer noch nach Bierbank und Baustellencharme aus. Mit dem dunkelblauen Überwurf wird das dann bestimmt stimmiger.

Und der erste gehäkelte Vorhang ist fertig. Aber noch nicht vernäht, gewaschen und gespannt. Und Stangen hab ich auch noch keine.

Aber ich bin immer noch total überzeugt unsere Bärenhöhle mit Dennerts ICON-Konzept gebaut zu haben. Das Häuschen gefällt mir tagtäglich immer besser und irgendwie kann ichs viel zu wenig genießen. Aber bald. Dann hab ich nämlich Urlaub.

Schreibe einen Kommentar