Einmessung

Ich habe schon lange nichts mehr über unsere Bärenhöhle geschrieben. Es hat sich ja auch nicht sonderlich viel seit dem letzten Eintrag getan. Unsere Fußbodenheizung macht uns schön warm – wir mussten sie sogar herunterregeln, da es uns einfach zu warm wurde. Heizung auf 20°C eingestellt und im Wohnzimmer ist es abends kuschelige 22°C warm. Passt doch! Die 100 Kubikmeter Gas haben wir auch überschritten seit Hausstellung.

Neulich flatterte uns ein Brief vom Vermessungsamt ins Haus. Die Bärenhöhle soll vermessen werden. Da meine Mama im Vermessungsamt arbeitet, habe ich ihr das natürlich sofort mitgeteilt. Sie wollte eine Einmessung schon immer mal miterleben und was war da näher, als sich das beim Häuschen ihrer Tochter anzugucken? Ich war 24 km entfernt auf der Arbeit und hab das nicht sehen können. Aber mein Männe hatte erst nachmittags Dienst und so bewaffnete er sich mit der DigiCam.

Um 10 Uhr vormittags heute wars dann soweit. Die Vermesser rückten an, packten ihre Instrumente aus und dann gings erst mal an die Garagen/Carport-Kombination:

Vermesser bei der Arbeit

Und dann durfte auch mal meine Mama ran:

Mama als Vermesserin

Dann bekamen alle noch von Männe einen Cappuccino und dann zogen alle von dannen und mein Männe zum Dienst. Wie gerne wär ich dabei gewesen *jaul* Und jetzt warten wir auf die Rechnung von knapp 700 €…

Ein Gedanke zu „Einmessung

  1. Seit wohl die ersten Leute die ich kennenlerne die sich über uns Landmesser freuen^^ (grade in Anbetracht der Gebührenrechnung)

    Aber ein altes Gerät haben sie…^^

    Gruß an deine Kollegin Mutter!

Schreibe einen Kommentar