Sturm „Emma“

Nicht, dass Ihr Euch Sorgen macht. Nein, unserer Bärenhöhle ist nichts passiert 😉

Männe hat am Freitag Abend noch alle Sachen, die herumfliegen könnten in die Garage gepackt und ist dann zum Dienst. Nachts konnte ich fast nicht schlafen, da unser Häuschen heftig sturmumtost war. Früh um 6 Uhr (und das an einem Samstag, an dem ich eigentlich ausschlafen kann!) war ich schon wieder auf und hab an Männes PC (mein Laptop ist übers Wochenende zum Wahlauszählen gebraucht worden) die Unwettermeldungen verfolgt. Um kurz vor 7 Uhr ist dann gaaaaanz langsam das Dixieklo des Nachbarn vom Sturm umgeworfen worden und dann auch gaaaanz langsam weitergeschlittert. Das Auto von der anderen Nachbarin, das in der Nähe des rutschenden Klos stand, wurde dabei nicht getroffen (Wunder über Wunder).

Um 8 Uhr gings dann richtig los: heftige Orkanböen, Hagel etc. umtoste die Bärenhöhle. Wie gut, dass hier kein größerer Baum steht! Und so blieben wir von allem verschont. Aber gruselig ist so ein heftiger Sturm schon…

Schreibe einen Kommentar