Haus und Garten

Kinder, wie die Zeit vergeht. In knapp einer Woche steht unser Häuschen schon ein ganzes Jahr! So lange ist das schon her! Und weil ich heute mit Männe im Garten war (Männe hat gearbeitet, ich hab Anweisungen gegeben *ggg*), durfte die Digicam in Aktion treten.

Bärenhöhle im April 2008

Unsere Bärenhöhle im Frühling. Die schwer arbeitende und Pflanzen in die Erde bringende Person ist mein Männe 😉

Zwetschgenbaum

Männe meinte bei dem Anblick der 7 Blüten: „Das könnte doch schon mal der Grundstock für einen Zwetschgenkuchen sein.“ Naja, in 10 Jahren oder so. Mit 7 Zwetschen bestückt ist das ein seeehr dürftiger Kuchen 😉

Zierjohannis

Die Zierjohannis blüht! Und wird auch eifrig von Hummeln und Bienen besucht.

Butzelchen

Mein Liebling, der 2x im Garten vertreten ist: der „Butzel“, der eigentlich eine Schneespiere ist. Aber Butzel hört sich besser an 😉

Roter Ahorn

Männes ganzer Stolz: der Zier/Schlitzahorn. Einer durfte ja schon im Herbst mit zu uns, aber der war grün und wird nur im Herbst knallrot. Dieser jedoch hat rote Blätter, die auch mal etwas grün oder orange sein sollen. Ich bin gespannt, wie der mal aussieht, wenn er älter ist.

Laub

Das Laub des „neuen“ etwas genauer. Ein Traum!

Dann hat Männe noch unser Pflanzbeet mit „ausgesonderten“ Blumen aus Schwievaters Garten erweitert: Traubenhyazinthen, Kornblumen, Vergissmeinnicht und Maiglöckchen sind jetzt neu. Aber davon gibts noch kein Bild 😉

Edit:
Ein Bildchen vom Pflanzbeet – ein ganz kleiner Ausschnitt hätte ich noch anzubieten (bei der Bilderflut kann man ja eins mal vergessen):

Tulpen

Tulpen 😉 Die allerschönsten sind leider schon wieder verblüht und der Regenschauer hat die letzten Blütenblätter weggespült. Aber die gezeigten Tulpen sind auch superschön.

Früüüühling

Endlich ist er da! Lang genug hats ja auch gedauert. Und der Dauerregen macht zumindest dieses Wochenende mal Pause. Gestern hats dann trotzdem geregnet und haargenau dann, als Männe und ich unsere neuesten Einkäufe bearbeiten wollten.

Irgendwie hatten wir die ganze Zeit überlegt, dass noch ein paar Büsche fehlen. Zum Radweg hatten wir ja im letzten Herbst schon einiges in den Boden gebuddelt. Und ein paar Beerenbüsche wohnen an der Seite zur Wiese. Aber zur Viehgasse hin standen nur ein kleiner Stachelbeerstrauch, ein Schmetterlingsstrauch und was zugeflogenes, was mein Schwievater als Hartriegel betitelte. Bisschen dürftig, oder?

Also sind Männe und ich zu dem von uns bevorzugten Gärtner gefahren und haben kräftig eingekauft. Die einsamen Sträucher an der Viehgasse haben Zuwachs von einer gelbgrünen Stachelbeere (die schon da ist, ist ne rote), ein Knallerbsenstrauch in rot (aber ohne Stacheldrahtzaun *ggg*), ein weißer Butzelstrauch (wie der heißt, weiß ich nicht), noch einer mit roten Blümchen und ein zweiter roter Schlitzahorn. An der Seite zum Nachbarn kam ein Pfaffenhütchen und ein weiblicher und ein männlicher Sanddorn. Ja, Männe hat seine Pläne mit dem Gartenhäuschen erstmal auf Eis gelegt (zu meiner Freude). Und um alles zu vervollkommnen haben wir noch einen Himbeerstrauch, der mal gelbe Früchte tragen soll, gekauft.

Und die Grillsaison haben wir am Donnerstag eröffnet. Und heute habe ich den Spargel zum Abendessen auf der Terrasse geschält. Und morgen? Entweder Spinnrad oder Stricknadeln. Aber beides draußen auf der Terrasse. Eh klar 😉

Schönes Frühlingswochenende!

Jahrestag

Aufs Datum genau ein Jahr ist es her, als es mit unserer Bärenhöhle in die Bauphase ging. Beweisfoto gefällig?

vor genau einem Jahr...

Jetzt ist dort, wo dieser Bagger einst stand, das Haus. Der stand damals direkt im Wohnzimmer. Nun sieht das natürlich gaaaaanz anders aus. Aber ein ganz neues Foto vom Haus lohnt sich erst, wenn wir wieder die Terrassenbestuhlung draußen stehen haben. Ein paar aktuelle Bilder kann ich Euch aber dennoch bieten:

Rhodondendron

Der Rhodondendron blüht! Und auch alle andren Büsche, die wir im letzten Herbst gepflanzt hatten, bilden frische Blätter oder haben zumindest Knospen. Sogar die Frühlingstamariske, um die wir schon Angst hatten, dass diese nicht angewachsen ist. Aber sogar die hat jetzt Knospen.

Pflanzbeet im April

Nachdem Männe und ich das Pflanzbeet mit vereinten Kräften (Männe hat dann nochmal allein ein paar Pflanzen in die Erde gebracht) „aufgehübscht“ haben, ist auch das richtig schön bunt. Schöner bunt wirds erst später, wenn alles in voller Blüte steht. Dann gibts auch wieder neue Fotos.

Es tut sich was!

Unsere Viehgasse wird langsam zugebaut. Das Grundstück, das wir als erstes ins Auge gefasst hatten, bevor wir auf unserem jetzigen bauten, hat einen Abnehmer gefunden, der auch gleich ein riesen Loch in den Boden riss. Unsere neuen Nachbarn, die ~*Häusle-Bauer*~ haben angefangen, sich ihren Traum zu verwirklichen. Viel Spaß Ihr beiden! Und spätestens beim Richtfest sehen wir uns wieder *fg*

Männe und ich haben uns am Freitag im Gartencenter mit etlichen kleinen Stäudchen eingedeckt (u.a. Stiefmütterchen, Grasnelken und so andres demnächst blühendes Gewächs) und dies wollte eingebuddelt werden. Das haben wir dann gestern vorm Regen (das war sowas von Timing, denn danach schüttete es nur noch) erledigt und die Pflänzchen gleichmäßig im Pflanzbeet versenkt. Etliche Zwiebeln, die Männe schon vorher eingekauft hatte, durften auch noch im Lehmboden Platz nehmen. Angießen mussten wir die Pflanzen dann nicht, der Regen hats für uns erledigt.

Ich will langsam mal auf unserer Terrasse unseren Garten genießen *maul* Auf unseren schönen Gartenmöbeln *mecker* Mit unserem schönen terracottafarbenem Sonnenschirm *motz* Und nicht so wie heute Nachmittag, als es mal wieder gehagelt hat *seufz* Wann kommt denn bitte denn der Frühling????