Früüüühling

Endlich ist er da! Lang genug hats ja auch gedauert. Und der Dauerregen macht zumindest dieses Wochenende mal Pause. Gestern hats dann trotzdem geregnet und haargenau dann, als Männe und ich unsere neuesten Einkäufe bearbeiten wollten.

Irgendwie hatten wir die ganze Zeit überlegt, dass noch ein paar Büsche fehlen. Zum Radweg hatten wir ja im letzten Herbst schon einiges in den Boden gebuddelt. Und ein paar Beerenbüsche wohnen an der Seite zur Wiese. Aber zur Viehgasse hin standen nur ein kleiner Stachelbeerstrauch, ein Schmetterlingsstrauch und was zugeflogenes, was mein Schwievater als Hartriegel betitelte. Bisschen dürftig, oder?

Also sind Männe und ich zu dem von uns bevorzugten Gärtner gefahren und haben kräftig eingekauft. Die einsamen Sträucher an der Viehgasse haben Zuwachs von einer gelbgrünen Stachelbeere (die schon da ist, ist ne rote), ein Knallerbsenstrauch in rot (aber ohne Stacheldrahtzaun *ggg*), ein weißer Butzelstrauch (wie der heißt, weiß ich nicht), noch einer mit roten Blümchen und ein zweiter roter Schlitzahorn. An der Seite zum Nachbarn kam ein Pfaffenhütchen und ein weiblicher und ein männlicher Sanddorn. Ja, Männe hat seine Pläne mit dem Gartenhäuschen erstmal auf Eis gelegt (zu meiner Freude). Und um alles zu vervollkommnen haben wir noch einen Himbeerstrauch, der mal gelbe Früchte tragen soll, gekauft.

Und die Grillsaison haben wir am Donnerstag eröffnet. Und heute habe ich den Spargel zum Abendessen auf der Terrasse geschält. Und morgen? Entweder Spinnrad oder Stricknadeln. Aber beides draußen auf der Terrasse. Eh klar 😉

Schönes Frühlingswochenende!

Schreibe einen Kommentar