Bad und Garage

Erstmal das wichtigste zuerst. Das Bad hat ne Gardine:

Vorhang im Bad

Die genaueren Daten entnehmt Ihr einfach meinem ~*StrickBlog*~, da bin ich jetzt zu faul dazu, alles nochmal zu tippen *ggg*

Und dank meines allerliebsten Schatzes parkt mein Autochen seit einer Woche in der Garage. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist das Ein- und Ausparken schon noch, aber ich werde zum ersten Mal seit langem den Winter keine Scheiben abkratzen und kein Auto vom Schnee befreien müssen, wenn ich früh morgens zur Arbeit fahren will. Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hatte ich für eine Zeitlang eine Garage gemietet, aber da war ich auch noch nicht so aufs Auto angewiesen wie hier. Damals konnte ich zur Arbeit in 10 min. laufen. Die Arbeitsstelle hat sich nicht geändert, nur die Adresse. Und die ist jetzt 25 km weiter weg 🙂

Die Heizung hat auch noch Pause. Bei uns ists einfach zu warm in der Wohnung *fg* Beim Getränkeholen im HWR gucke ich immer wieder mal auf die Gasanzeige. ca. 50 qm haben wir seit Hausstellung verbraucht. Ich finde, das ist nicht sehr viel. Wir zahlen im Moment einen Abschlag von 50 € im Monat fürs Gas so als Schätzung. Ich denke fast, da bekommen wir am Ende sogar noch was raus. Was die 3 Solarpenels auf dem Dach so ausmachen!

GästeWC etc.

Der erste Raum ist komplett fertig – mit Vorhang und allem: das GästeWC. Ist ja auch wichtig 😉

Das ist der Spiegel und die Fischchen, das peppt auch das weiße Comfort-WC (für ICON-Insider *ggg*) auf. Oben am Spiegel soll irgendwann noch ein Lämpchen angebracht werden. Irgendwann.

Der Spiegel im GästeWC

Und das da ist der inzwischen fix und fertige Vorhang – vernäht, gewaschen und gespannt:

fertiger WC-Vorhang

Am 29. August bekommen wir endlich endlich DSL 16.000! Man kanns schon gar nicht mehr glauben. Im Moment haben wir DSL 6000. Das wird am Mittwoch ein Geschwindigkeitsrausch. Da hat mit die Telekom (wenns denn auch wirklich so klappt) ein tolles Geburtstagsgeschenk gemacht 😉

Und Pflanzen für den Garten haben wir auch bestellt. Viele Pflanzen und noch mehr Zwiebeln. Ich bin ja gespannt, wie wir das in den harten Boden reinbekommen. Gestern habe ich mir auf dem Färbefest in ~*Neckeroda*~ einen Schmetterlingsflieder gekauft und gestern gleich eingepflanzt. Das erste Stäudchen im Garten 😀 Und grün ist der Rasen auch inzwischen, hübsch grün mit gar nicht mehr viel Raps *ggg*

tropfender Kessel

Einen ersten Einsatz des Kundendienstes am Sonntag (!!!) hat unser Häuschen hinter sich.

Männe wollte heute morgen einem Kollegen stolz unsere Bärenhöhle zeigen. Da guckten die Männer auch in den HWR-Raum, die ja mit Haustechnik bis unters Dach vollgestopft ist. Und – der Kessel mit den 400 l Wasser tröpfelte leise vor sich hin. Also telefonierte meine andre Hälfte mit dem Polier, der uns am Freitag noch gesagt hatte, wenn irgendwas wäre, dann sollen wir ihn anrufen. Der Polier rief den Heizungsmenschen und dann war etwas Warten angesagt.

Nein, nicht viel Warten! Der Heizungsmann war zackzack da (Bamberg ist ja nicht sooo weit von uns weg) und dann wurde dem tropfenden Kessel zu Leibe gerückt. Es war ja nicht viel – eine Dichtung an der größten Schraube am Kessel war etwas defekt. Kommt vor. Aber erstmal mussten 150 l abgelassen werden – und das Wasser im Kessel war ungefähr 60° C warm – dank unserer Solarpanele. Dann wurde die Dichtung ausgetauscht und dann sollte Wasser wieder rein in den Kessel. Wasseranschluss im Haus haben wir noch nicht, aber der Hydranten vor der Tür (mit Wasserzähler!) tat sein bestes und füllte den Kessel wieder. Jetzt sollte er wieder dicht sein und nicht wieder tropfen 🙂

Dazwischen – die Wasserrauslaufaktion dauerte etwas – bekamen wir die Heizung und die Einstellung erklärt. Die Zeit wurde gut genutzt! Aber das Mittagessen fiel aus und heute abend werde ich den Pizzadienst rufen 😉 So kann man den Sonntag auch verbringen! Und Männe sollte eigentlich für den Nachtdienst vorschlafen…