Tapete, Strom und so

Doch nicht nur außen herum hat sich ne Menge getan, auch innen gibts Veränderungen.

Männe und sein Papa haben am Samstag den gesamten Tag geschuftet – Schwiepa auch den heutigen Tag noch etwas – und es tatsächlich geschafft, dass der komplette Tanzsaal, der Flur und der Hauswirtschaftsraum tapeziert ist. Außer den Decken natürlich, die werden ja von der Fa. Vogel erledigt. Vielleicht klappts ja, dass schon mal unten die Decken tapeziert werden können, damit wir dann mit Farbe weitermachen können. Aber mal abwarten.

Der Elektriker war auch nicht faul und hat auch oben etwas Farbe in die grauen Trennwände gebracht. Hier schon mal die Steckdosen von außen:

Steckdosen von außen

Und von innen schauts dann so aus:

Strom von innen

Und dann habe ich noch den Tanzsaal halbwegs von Tapetenresten und Schmutz befreit, damit morgen um 18 Uhr „Bewunderer“ unserer Bärenhöhle nicht in Ohnmacht fallen. Wir sind ja immer noch diejenigen mit dem 1. ICON Tre und da dient unsere Bärenhöhle als Modell in echt für potentielle Häuslebauer.

Pflaster etc.

Vor der Bauphase habe ich noch Freitagssocken in meinem ~*Strickblog*~ gezeigt. Das Stricken ist jetzt irgendwie total in den Hintergrund gerückt. Gut für meine Leser hier in der „Bärenhöhle“ 😀 Also auf gehts mit „Dreckbildern“.

Heute wurden tatsächlich schon die Vorarbeiten für die Pflasterung an Garage/Carport und der Terrasse erledigt und wir wurden tatsächlich an den Abwasserkanal angeschlossen. Nun kann man endlich ohne Bedenken aufs Klo gehen 😉 Regnen darfs jetzt auch offiziell, denn die Fallrohre münden in die entsprechenden Löcher im Boden. Erinnert Ihr Euch noch an die Bilder vom ~*Burggraben*~? Wir haben jetzt nen neuen 🙂 Ein Graben wurde für die Drainage um die Terrasse gebuddelt:

Drainage um die Terrasse

Und von oben aus den französischen Balkontüren herunterfotografiert sieht man auch das Innenleben des Burggrabens:

Drainage von oben

Und hier sieht man schon die Steinchen, die mal die Kiestraufe rund ums Haus und die Pflasterung darstellen dürfen. Von der schönen Färbung sieht man leider noch nix:

Pflaster und Randsteine

Und damit hier nicht nur Dreckbilder zu sehen sind, habe ich auf dem Nachbargrundstück ein Blümchenfoto „geschossen“:

Mohn

 

Veröffentlicht unter 6_Au