Gartenanfänge

Ich hab ja neulich – naja, vor ein paar Wochen – geschrieben, dass es jetzt bei uns mit dem Rasen säen losgeht. Das Gras wuchs vor sich hin und wurde dank des Regenwetters schön gleichmäßig befeuchtet. Und es wuchs in die Breite und vor allem in die Höhe. Schwiegervater rückte mit seinem Elektromäher an und kürzte unseren Rasen. Männe passte auf, dass es nicht zu kurz wurde. Und das Gras wuchs wieder in die Höhe. Das Wässern hatten wir dann zwischenzeitlich aufgehört.

Damit wir in unserem Urlaub was zu tun haben, haben wir in einen Gartenkatalog geguckt und Unmengen an Pflanzen, Büschen, Blüten und Zwiebeln bei ~*Baldur-Garten*~ bestellt. Die „Freude“ des Einpflanzens von Gewächsen hatte ich zum ersten Mal letzten Samstag, als unser Erstbewohner, der Schmetterlingsflieder, in die Erde sollte. Den Spaten in den Boden gerammt und – kaum in die Erde gekommen. Mist Lehmboden 🙁 An einem anderen Ende unseres Terrassenhangs habe ich dann nochmal begonnen und dann konnte ich sie einpflanzen. Für die anderen Gehölze hab ich eine Spitzhacke entdeckt. Gutes Teil. Da hab ich bestimmt mehr Erfolg damit, Löcher in unseren Boden zu bekommen.

Am Montag war im Dienst eh ein ganz blöder Tag. So ein Tag, dass man sich sehnlichst wünscht, dass sofort eine neue Woche anfängt. Als ich also wieder recht mies gelaunt heimkam, sah ich meinen Schwiegervater mit dem Mäher hantieren. Wir hatten mal ne Wiese 🙁 Jetzt haben wir ein grünes kurzgeratztes Etwas mit viiiiiel braunem. Sehr viel braunem 🙁 Er hat unsere inzwischen ca. 12 cm hohen Grashalme auf geschätzte 1,5 cm runtergekürzt 🙁 „Ich wollts halt genauso mähen wie meinen Rasen“ war sein Argument. Sein Rasen ist viel älter und der Boden ist total eben. Das genaue Gegenteil von unserer Wiese also. Männe und ich sind also in den Gartencenter gefahren und haben Grassamen geholt. Den Samen haben wir auf die kahlen Stellen gestreut, dann eingerechent und plattiert und gewässert. Wir wässern wieder – wie in der Anfangszeit – jeden Abend. Nur mach ich das jetzt. Ich mach das gründlicher 😉

Und auf die Suche nach einem Rasenmäher sind wir auch. Meinen Schwiegervater lassen wir nicht mehr mit dem Rasenmäher an unser kostbares Grün. Wir sind jetzt am Rätseln: Elektromäher oder Benzinmäher? Gegen den Elektromäher spricht das Kabel, das Männe als zerstreuter Professor bestimmt irgendwann mal durchsäbelt 🙂 Oder ich darf jedesmal dabeisein. Und gegen den Benzinmäher spricht der oft sehr hohe Preis. *mh* Und das Grundstück ist größer als ich immer gedacht habe. Vor solchen Überraschungen kann man sich schützen, wenn man mal genauer den Grundstücksplan anguckt 😀

Veröffentlicht unter Garten