Voran!

So langsam fängt unser Traum an Realität zu werden.

So ein Traum beginnt mit zig Unterschriften und Terminen und Planungen. Die ersten zig Unterschriften haben wir am Freitag abgeleistet – beim Termin in unserer Bank, über die wir unseren Traum finanzieren werden. Und das waren nicht die letzten Autogramme. Nächste Woche werden wir beim Notar unser Grundstück unterschreiben und dann bei der Baufirma den Auftrag für unser Häuschen. Häuschen? Na, so klein doch wieder nicht 😉

Heute waren wir bei ~*IKEA*~ – Ideen sammeln. Ach, da wär schon etliches gewesen, was mir gefallen hätte. Aber hier in der Wohnung haben wir den Platz nicht, noch mehr unterzubringen und dann wollen wir erstmal schauen, welche Möbel dann einen endgültigen Platz im Häuschen erhalten. Ich bange noch um unseren Kleiderschrank, der unter den schiefen Böden hier in der Wohnung mächtig gelitten hat. Aber auf ebenem Boden dürfte der sich wieder erholen. Der Wohnzimmertisch bedarf auch einer Generalüberholung und Männes Schreibtisch hat auch schonmal bessere Zeiten erlebt. Aber erst eins nach dem andern.

Letzte Woche auf dem Kreativmarkt in Kulmbach habe ich ein putziges Türschild entdeckt für die Wohnzimmertür. „Bärenhöhle“ steht dort drauf und so hatten wir anfangs unsere Hausträume genannt. Klar, dass das mitmusste 😉