Riesen-Fortschritt

In genau 3 Wochen steht das Haus. Ich kanns immer noch nicht ganz glauben. Gestern waren wir mit meinen Eltern bei der Baustelle. Das ist tatsächlich mein/unser Grundstück und da wird für mich/uns gearbeitet *freu* Klingt blöd, aber irgendwie ist das alles noch ein klein bisschen unwirklich für mich.

Auf alle Fälle durfte ich heute wieder auf die Arbeit. *uah* Um 5 Uhr aufstehen *uah* Heute abend war auf alle Fälle wieder Baustellenbegehung angesagt, da es jetzt mit Riesenschritten weiter geht:

neuer Berg

Die Kimmelschen Berge haben Zuwachs bekommen. Der hier wird aber morgen per LKW abgefahren, da sich sonst die Arbeiter gar nicht mehr auf der Baustelle rühren können und dann ist das im Gegensatz zum andren Berg nur Lehm. Ach nö, den brauch ich nicht auf dem Grundstück. Und wo kommt der Berg her?

Streifenfundament zum 1.

Der Aushub der Streifenfundamente wurde heute gemacht, diese „Gatter“ eingepasst und mit Beton aufgefüllt. Der trocknet jetzt fröhlich vor sich hin.

Streifenfundament zum 2.

Und weils so schön war – das Streifenfundament aus einer andren Sicht. Hoffentlich ist heute abend keiner unseren neugierigen neuen Nachbarn nicht so vorwitzig und trampelt auf den frischen Beton. Aufgrund des tollen Wetters dürfte es aber zum trocknen nicht zu lange brauchen.

Hauseck

Ein Hauseck 😀 Ja, so langsam kann ich mir die Dimensionen unseres Hauses langsam vorstellen. Wirkt doch ein Stück größer als nur mit den Stecken im Boden.

Die Arbeiter haben noch ein ganzes Stück Arbeit vor sich: die Garage kriegt ein Streifenfundament, dann noch der Frostschutz, der Hydrant soll noch versetzt werden und der 1. Berg soll noch plattgemacht werden. Aber ich hab keine Angst mehr, dass das nicht geschafft wird.