Fronleichnam 2007

In Bayern ist heute Feiertag – Fronleichnam. In ganz Bayern? In der Bärenhöhle aber nicht so ganz, da wurde heute schwer geschuftet 😉

Nachdem wir endlich die richtige Farbe gekauft hatten, deckt das Zeug tatsächlich gleich beim ersten Anstrich. Und so hat mein Papa gestern die Wohnzimmerdecke zum 4. Mal gestrichen. Und dabei hat er den ersten Unfall in der Bärenhöhle fabriziert. Er hat beim Rollen nach oben geschaut und ist rückwärts gegangen und hat dabei seinen Farbeimer übersehen. Davon geblieben ist sowas auf dem Betonboden:

Farbe am Boden

und ein lilafarbenes geschwollenes Handgelenk 🙁 Armer Papa 🙁 Aber das hat ihn nicht davon abgehalten, heute trotzdem zur Bärenhöhle zu kommen. Er hat heute die Decken im fertig tapezierten Schlafzimmer und dem Lager/Schrankzimmer gestrichen und die Decke und Schräge im Bad. Klasse schauts aus!!! Morgen wird er seine Hand schonen, da sie wirklich nicht sehr toll aussieht. Gebrochen ist wohl nix, aber trotzdem.

Farbe an der Wohnzimmerwand gibts jetzt auch. Nein, ich wars nicht. Ich darf meine Hände weiter etwas schonen, da meine Handgelenke ganz schön gezwickt haben. Nicht mal stricken ist drin *wein* Aber digigrafieren schon 😉

Farbe im Tanzpalast

Der große Klecks ist 2x Abtönfarbe Melba auf 12 l Alpinaweiß und sieht seeeehr gut aus. Viel besser als das gelb, das man noch ein bisschen rechts sieht. Und streichen kann mein Männe auch besser als ich! Der Deckenabschluss, den er heute gestrichen hat, ist einfach wie mit dem Lineal gezogen gerade. Toll!

Und der Kleine hat heute begutachtet, dass in der Bärenhöhle gut gearbeitet wird:

Flip, der Grashüpfer

Gestatten – das ist Flip der Grashüpfer am Rollo. Später nahm ihn Männe auf die Hand und trug ihn zur Wiese gegenüber. Da ist er besser aufgehoben wie in unserem Rollokasten.

Flip auf Männes Hand

Und dann haben wir unsere neuen Gartenmöbel eingeweiht und zünftig auf unserer neuen Terrasse gegrillt. Lecker wars!