Adios Räuberhöhle

Morgen irgendwann im Laufe des Tages gibts hier in der Mietwohnung kein Telefon und kein Internet mehr. Die letzte Miete wird auch bald abgebucht und das letzte Mal „große Hausordnung“ haben wir auch im Moment. Heute morgen, als ich zum Einkaufen aus dem Haus gegangen bin, hab ich auf dem Treppenabsatz vor dem Mietshaus gesehen, dass mal wieder „rückwärts gegessen“ worden ist und die Hinterlassenschaften durften wir wegmachen. Wir haben ja Hausordnung *grummel!*

In der Bärenhöhle steht jetzt außer Männes Schreibtisch, meinem Spinnrad und einem kleinen Regal im Schlafzimmer (das hab ich sogar in meinen Polo reingebracht!) zig Kisten herum mit allem möglichen. Ja, der Umzug ist voll im Gange. In der Mietwohnung sind größtenteils die Schränke leer, in den Regalen klaffen auch große Lücken. Männe hat jetzt im Moment seine letzte Schicht vor dem Urlaub und dann wird umgezogen! Vor haben wir, alles auszuräumen, die Schränke auseinander zu bauen und dann in einer einzigen Aktion die Möbel mittels LKW oder Sprinter, den wir uns noch mieten müssen, von der Mietwohnung ins Haus zu schaffen.

Die Küche und das Bad in der Bärenhöhle ist frisch geputzt und gewienert und warten nur auf uns. Endlich ists soweit 😉

Ach, ab Dienstag gibts in der Viehgasse (die Adresse unserer Bärenhöhle) Radau. Die neuen Nachbarn fangen mit dem Kelleraushub an. Ihr Haus soll mal konventionell gebaut werden und der Rohbau über den Winter austrocknen.